Pflege

WENN DU DIE HINWEISE BEACHTEST, WIRD FÜR EINE EINWANDFREIE TÄTOWIERUNG GESORGT!

 

JE NACH PFLEGE, HAUTTYP UND KÖRPERSTELLE VERLÄUFT DIE HEILPHASE UNTERSCHIEDLICH.
FOLGENDE PUNKTE SIND EINZUHALTEN:

 

  • keine bewegungsintensiven Tätigkeiten ausführen: mind. 1 Woche kein Sport. Die tätowierte Stelle nicht übermäßig dehnen • Die Wunde anschließend an der Luft trocknen lassen oder vorsichtig trocken tupfen
  • Danach mit Tattoocreme o. Wund- und Heilsalbe, wie Panthenol dünn eincremen
  • Ggf. 1-3 Tage nachts mit Folie abdecken. Wichtig: Vor der Folie die Tätowierung eincremen
  • Die ersten Tage zügig duschen, nicht mehr mit Seife das Tattoo abwaschen. Wasser, Shampoo und Duschgel nur noch drüber laufen lassen. Nicht schrubben!
  • Das Tattoo in der ersten Woche 3 Mal täglich mit der Tattoocreme oder 6 Mal täglich mit Wund- und Heilsalbe dünn eincremen und einmassieren, um die Haut vor der Austrocknung zu schützen
  • Zweite bis vierte Woche 1-2 Mal täglich mit der Tattoocreme oder 3 Mal täglich mit der Wund- und Heilsalbe dünn eincremen (die entstehende dünne Kruste sollte nicht austrocknen)
  • Vor Staub und Schmutz schützen

 

Eine Tätowierung wird nie aussehen wie eine Zeichnung auf Papier. Je nach Hauttyp und Farbe kann es Abweichungen geben. Zudem wird der Tätowierer das Motiv eventuell anatomisch in Form, Größe und Farbe anpassen müssen. Eine exakte Vorschau auf das Ergebnis kann nie simuliert werden.

Trotz Einhaltung größtmöglicher Hygiene kann es zu Komplikationen kommen. Allergische Reaktionen und auch entzündliche Reaktionen sind möglich. Auch die Gefahr einer Infektion ist nicht auszuschließen. Zur Vermeidung gehört auch eine richtige Pflege der Wunde. Sollten Komplikationen auftreten, die ärtzlich behandelt werden müssen, übernehmen die Krankenkassen keine Kosten dafür.
Eine gesundheitlich unbedenkliche Komplikationen ist der „BlowOut“ bedeutet, dass die Farbe in der Haut ausläuft. Das ist grundsätzlich nicht auszuschließen. Dem Tätowierer ist es nicht möglich, dieses Risiko im Vorfeld auszuschließen.

JUCKEN GEHÖRT ZUR HEILUNG. NICHT KRATZEN & KNIBBELN!

  • Im Normalfall entsteht eine leichte Schorfschicht. Diese darf auf keinen Fall entfernt werden. Durch das Abnehmen der Kruste besteht die Gefahr, dass frisch eingebrachte Farbpigmente verloren gehen.
  • 4-6 Wochen lang direkte Sonneneinstrahlung (auch Solarium) vermeiden. Die Farbpigmente sind in dieser Zeit sehr empfindlich, die Folgen wären verblasste Farben (3 Monate nur mit Sunblocker 30+) Vermeide Kleidung die fusselt oder abschnürt (BH-Träger)
  • In den ersten Tagen kann es zu Schwellungen und blauen Flecken kommen. Das sind verletzungsbedingte Einlagerungen und kein Grund zur Sorge.
  • Nach ca. 3-6 Wochen kommst Du zur Sichtkontrolle des Tattoos.